• Bernd Hoppmann

Gear Talk: König bikeBag4 und triBag1

Aktualisiert: 22. Juni 2019

Schon lange war ich auf der Suche nach einer geeigneten Fototasche für mein Fahrrad. Die Auswahl ist leider nicht groß und die kleinen Lenkertaschen, in denen maximal eine Kompaktkamera oder eine kleine Systemkamera Platz finden, genügen mir nicht. Die Anforderungen waren klar: eine große DSLR oder Mittelformatkamera mit 3 Objektiven und Zubehör sollte die Tasche aufnehmen. Außerdem wollte ich eine komfortable Befestigung für ein Stativ, das ich beim Radeln nicht auf dem Rücken tragen wollte. Die Lösung liefert die kleine Firma König Photobags aus dem Schwäbischen.


König Photobags stellen spezielle Taschenlösungen für Fotografen her. Sie zeichnen sich vor allen durch ihre Robustheit aus. Allein für Radfahrer werden fünf unterschiedliche Taschen bzw. Fotoeinsätze angeboten. Teilweise werden Ortlieb-Taschen als Basis verwendet, die von König modifiziert und mit Fotoeinsätzen ausgestattet werden.


bikeBag4

Ich habe mich für die bikeBag4 entschieden, die auf der Ortlieb Office Bag basiert. König liefert zur Office Bag, die bei König bikeBag4 heißt, eine sehr robuste, herausnehmbare Innentasche.


König bikeBag4

Zunächst war ich von der Größe der Tasche positiv überrascht. Die herausnehmbare Innentasche hat die Maße 37cm | 27cm | 16 cm (H|B|T). Das reicht für eine Fuji GFX50S mit angesetztem GF100-200mm Objektiv in der Länge.


Durch die geschickte Einteilung in zwei Etagen kann man unterhalb der Kamera weitere Objektive und Zubehör verstauen. Standardmäßig führe ich die Fuji GFX50s, das GF120-, das GF32-64- und das GF63-Objektiv mit. Alles passt sehr bequem und gut gepolstert in die Innentasche.


Obere Etage: Fuji GFX50s, rechts stehend ein GF100-200

Untere Etage: ein Fuji GF23 und ein GF63 sowie eine kleine Zubehörtasche

Die Innentasche lässt sich an zwei kleinen Henkeln aus der triBag4 herausnehmen. So kann man zuhause leichter das Fotoequipment austauschen oder auch die Außentasche bei anderen Gelegenheiten, z.B. auf der Fahrt ins Büro nutzen.


Da die Außentasche einen Rollverschluss besitzt und ein paar Zentimeter höher ist als die Innentasche, kann man zusätzlich auf die Kamera z.B. eine Zubehörtasche für Rechteckfilter legen. Der Platz ist so großzügig dimensioniert, dass sich der Rollverschluss weiterhin problemlos schließen lässt. Dadurch ist die bikeBag4 wasser- und staubdicht. Auf langen Radtouren auf unbefestigten Pisten oder bei Regen ist die Kameraausrüstung so bestens geschützt. Die bikeBag4 wird mit dem klassischen Ortlieb Quick-Lock2.1-System am Gepäckträger befestigt.


triBag1

Bei meiner Art von Landschaftsfotografie ist mir ein Stativ sehr wichtig. Daher benötige ich ebenfalls eine Transportlösung für ein mittleres Stativ - in meinem Fall ein Manfrotto 190go Carbon. König liefert dazu die beiden Stativköcher triBag1 und triBag2. Ersterer ist 50 cm, der triBag2 70cm lang. Beide Köcher haben einen Durchmesser von 13 cm. Das reicht für die meisten Reisestative mit Kugelkopf. Ich habe mich für die kleinere Variante entschieden. Meine Stative stehen öfter in Gewässern oder schlammigen Ufern. Beim triBag1 schauen die Stativfüße des Manfrotto 190go etwas aus der Tasche heraus. Das ist sehr nützlich, wenn die Stativfüße nass oder schlammig sind. Der Köcher wird innen nicht verschmutzt und das Stativ trocknet besser.

König Stativköcher triBag1

Für größere Stative, die z.B. einen Drei-Wege-Neiger besitzen, bietet König den Service, individuelle Köcher anzufertigen. Die triBags sind wie die bikeBag mit einem Quick-Lock-System längs am Gepäckträger zu befestigen.


Fazit

Nach den ersten Touren mit der Kombo aus bikeBag4 und triBag1 bin ich hochzufrieden! Die Tasche ist groß genug, um meine Fotoausrüstung mitzuführen. Gleichzeitig aber nicht zu groß, denn das würde nur zusätzliches Gewicht bedeuten. Der wasser- und staubschutz ist perfekt. Auf der staubigen Piste von Scharnitz zu den Isarquellen drang kein Korn ins Innere der Tasche!

Der Stativköcher triBag1 ist die perfekte Ergänzung. Mit seinen beiden Spanngurten ist das Stativ bei Bedarf zügig verstaut oder herausgenommen. Fotografen, die öfter radeln, werden mit den Taschen von König Photobags sicherlich sehr zufrieden sein.



Ready to bike!

Link zum Hersteller

König Photobags


0 Ansichten

© 2020 by Bernd Hoppmann. Erstellt mit wix.com.